Rezension – Firefight | Brandon Sanderson

Autor: Brandon Sanderson
(USA 2015)

Zweiter Band (The Reckoners)
416 Seiten
Verlag: Gollancz
Genre: Superhero Fiction

ISBN: 978-0-575-10449-5

dt. Titel: Firefight
Übersetzer: Jürgen Langowski

Zum Buch
Zum Buch (deutsche Ausgabe)

Inhalt

Gegen Tyrannen aus Stahl braucht man ein Herz aus Feuer

Steelheart, der scheinbar unbesiegbare Tyrann des ehemaligen Chicago, ist tot – besiegt von David und den Rächern. Nun klafft dort, wo in David jahrelang der Wunsch nach Rache gebrannt hat, ein Loch, und er braucht endlich Antworten auf seine Fragen: Wo kommen diese sogenannten Epics her, Menschen mit übernatürlichen Fähigkeiten? Was macht sie so grausam? Und gibt es eine Zukunft für Davids Liebe zu einer von ihnen – zu Firefight? Eine abenteuerliche Reise quer durch Amerika beginnt …

“I’ve never felt so good.” […]
Now, what I didn’t say was that killing Steelheart had left me wondering what to do next. The sudden and abrupt removal of my all-consuming goal … well, it was like I was a donut, and somebody had sucked all the jelly out of me. But I could stuff new jelly in there. It would just get my hands a little sticky in the process.
I’d moved on to killing other Epics […] Which had its own problems. I’d interacted with Epics, even fallen for one. I couldn’t see them uniformly as monsters any longer.

Seite 160 | Kapitel 20
Weiterlesen

Leseupdate: Oktober 2019

Der Oktober ist kein Monat voller gelesener Bücher gewesen, manchmal bin ich mir nicht einmal im Klaren, wann ich schlafen könnte beziehungsweise wie ich alles in meinen wachen Zeiten erledigen kann, wenn ich etwas munter bei den Vorlesungen und Übungen erscheinen möchte, ohne gleich einzuschlafen. Das erste Semester ist eben immer wundervoll.

Weiterlesen

Rezension: Steelheart | Brandon Sanderson

Autor: Brandon Sanderson
(USA 2013)

Erster Band (The Reckoners)
384 Seiten
Verlag: Gollancz
Genre: Superhero Fiction

ISBN: 978-0-575-10404-4

dt. Titel: Steelheart
Übersetzer: Jürgen Langowski

Zum Buch
Zum Buch (deutsche Ausgabe)

Inhalt

Selbst der stärkste Gegner ist verwundbar – du musst nur wissen, wo

Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen. Er schließt sich einer Untergrundbewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen …

I’ve seen Steelheart bleed.
It happened ten years ago; I was eight. My father and I were at the First Union Bank on Adams Street. […]
There, on Steelheart’s cheek just below his eye, was a line of blood. […]
(His) eyes went wide, and he raised his hand before him, looking at his own blood. He seemed completely astounded.

Seiten 11, 19-20 | Prolog (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: Macht | John Gwynne

Autor: John Gwynne
Originaltitel: Malice
GB 2012

Erster Band (Die Getreuen und die Gefallenen)
832 Seiten
Verlag: Blanvalet
Genre: High/Epic Fantasy

ISBN: 978-3-7341-6119-3
Erschienen: Juni 2017 (dt.)
Übersetzer: Wolfgang Thon

Zum Buch

Inhalt

Wo sich die Verfemten Lande erstrecken, färbte Blut die Welt einst rot. Wo heute uralte Ruinen stehen, bezwangen Menschen Giganten. Wo einzig das Heulen der Woelven erklingt, brannte vor tausenden Jahren die Welt.

Doch zu lange haben sich die Menschen in Sicherheit gewähnt. Nun weinen die Gigantensteine Blut, und in den Verfemten Landen regt sich erneut, was für immer verbannt sein sollte. Ein uralter Feind hat längst eine Allianz geschmiedet und wartet darauf, dass seine Stunde kommt. Und nur einer vermag es, ihn aufzuhalten, wenn die Schwarze Sonne die Welt betritt …

Die Welt ist zerfallen.

Der Götterkrieg hat alles verändert. Asroths Ränke, Elyons Zorn, beides hat so vieles verdorben und vernichtet. Die Menschheit ist untergegangen, wurde ausgemerzt oder ist von diesen Gestaden geflüchtet. Und wir sind nur noch so wenige. Wir Giganten, die Uneinen, einst ein einziger Clan, nun gespalten, ohne Hoffnunng auf Versöhnung.

Seite 14 (Leseprobe)
Weiterlesen

Leseupdate: Juni 2019

Der Juni war ein recht ereignisreicher Monat mit einer großen Veränderung, sprich meiner Rückreise nach Deutschland nach fast einem Jahr in Schottland. Aus diesem Grund ist mein sehr optimistischer Leseplan durcheinander gekommen, aber schlussendlich gaben mir Hörbücher die Möglichkeit, Bücher zu „lesen“ und dabei kleinere Dinge organisieren zu können.

Weiterlesen

Rezension: Prince of Thorns | Mark Lawrence

Autor: Mark Lawrence
USA 2011

Erster Band (The Broken Empire)
416 Seiten
Verlag: Harper Voyager
Genre: Grimdark Fantasy

ISBN: 978-0-00-742363-7

dt. Titel: Prinz der Dunkelheit
Übersetzer: Andreas Brandhorst

Zum Buch
Zum Buch (deutsche Ausgabe)

Inhalt

Sag uns kurz, wie du heißt.
Jorg. Eigentlich Kronprinz Jorg von Ankrath, aber das war einmal.
Du siehst jung aus. Wie alt bist du, fünfzehn?
Knapp daneben. Mit fünfzehn werde ich König sein!
Du bist die meistgehasste Person im ganzen Land. Warum?
Nun ja, wenn man mit einer Horde Gesetzloser ganze Dörfer niederbrennt, löst das Unmut aus. Aber was würdest du tun, wenn die Königin, also deine Mutter, und dein Bruder vor deinen Augen getötet werden? Dieser Hass ist erst der Vorgeschmack auf meine Rache – denn die wird tödlich sein!

For the longest time I studied revenge to the exclusion of all else. I built my first torture chamber in the dark vaults of imagination. Lying on bloody sheets in the Healing Hall I discovered doors within my mind that I’d not found before, doors that even a child of nine know should not be opened. Doors that never close again.

I threw them wide.

Seite 14/Kapitel 5 (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: Die Blutkönigin | Sarah Beth Durst

Autor: Sarah Beth Durst
Originaltitel: The Queen of Blood
USA 2016 (September)

Erster Band (Die Königinnen von Renthia)
544 Seiten
Verlag: Penhaligon
Genre: High Fantasy

ISBN: 978-3-7645-3188-1
Erschienen: Oktober 2017 (dt.)
Übersetzer: Michaela Link

Zum Buch

Inhalt

Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …

Vertrau nicht dem Feuer, denn es wird dich verbrennen.
Vertrau nicht dem Eis, denn es wird dich erfrieren.
[…]

Es ist ein Kinderlied. Du springst über ein Seil, schneller und immer schneller, und zählst dabei die Geister auf, einen nach dem anderen. Wenn du über das Seil stolperst, dann ist es der zuletzt Genannte, der dich eines Tages töten wird: Feuer, Eis, Wasser, Luft, Erde oder Holz.

Seite 7 (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: Daughter of Smoke and Bone | Laini Taylor

Autor: Laini Taylor
USA 2011 (September)

Erster Band (Daughter of Smoke & Bone)
420 Seiten
Verlag: Hodder
Genre: Urban Fantasy | Romantasy

ISBN: 978-1-444-72265-9

dt. Titel: Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten
Übersetzer: Anna Julia Strüh, Christine Strüh

Zum Buch
Zum Buch (deutsche Ausgabe)

Inhalt

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht.

Karou’s sketchbooks had a cult following around school and were handed around and marveled at on a daily basis. […]

There was Issa, serpent from the waist down and woman from the waist up, with the bare, globe breasts of Kama Sutra carvings, the hood and fangs of a cobra, and the face of an angel.

Giraffe-necked Twiga, hunched over with his jeweler’s glass stuck in one squinting eye.

Yasri, parrot-beaked and human-eyed, a frill of orange curls escaping her kerchief. She was carrying a platter of fruit and a pitcher of wine.

And Brimstone, of course—he was the star of the sketchbooks. Here he was shown with Kishmish perched on the curl of one of his great ram’s horns. In the fantastical stories Karou told in her sketchbooks, Brimstone dealt in wishes. Sometimes she called him the Wishmonger; other times, simply „the grump.“

She’d been drawing these creatures since she was a little girl, and her friends tended to talk about them as if they were real.

Auszug (Exerpt, Verlagsseite)
Weiterlesen