Rezension: Bosheit | John Gwynne

Autor: John Gwynne
Originaltitel: Valour
GB 2017

Zweiter Band (Die Getreuen und die Gefallenen)
832 Seiten
Verlag: Blanvalet
Genre: Heroic/High Fantasy

ISBN: 978-3-7341-6120-9
Erschienen: September 2017 (dt.)
Übersetzer: Wolfgang Thon

Zum Buch

Inhalt

Der Krieg ist ausgebrochen und hat die Verfemten Lande in Chaos gestürzt. Der Krieger Corban, der einst treu für König Brenin kämpfte, ist auf der Flucht – bis dem Feind ein wertvolles Pfand in die Hände fällt: Die junge Cywen ist Corbans Schwester, und um sie zu retten, würde er jeden Preis zahlen. Gleichzeitig ringt Corban mit der Bürde, ein Held zu sein. Doch während er vor seinem Schicksal flieht, formieren sich dunkle Mächte, um die Verfechter der Gerechtigkeit für immer zu zerschlagen …

Ewiger Kampf zwischen den Getreuen und den Gefallenen,
unendlicher Zorn überkommt die Welt der Menschen.
Lichtträger sucht Fleisch zu werden aus dem Kessel,
um seine Ketten zu zerbrechen und den Krieg aufs Neue zu beginnen.
Zwei, geboren aus Blut, Staub und Asche sind die Paladine der Entscheidung zwischen
der Dunkelheit und dem Licht.

Seite 7 (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: The Queen’s Poisoner | Jeff Wheeler

Autor: Jeff Wheeler
USA 2016

Erster Band (The Kingfountain)
334 Seiten
Verlag: 47North
Genre: Low Fantasy

ISBN: 978-1503953314

dt. Titel: Königsfall – Die Geisel
Übersetzer: Johann Birken

Zum Buch
Zum Buch (deutsche Ausgabe)

Inhalt

Seit Jahrhunderten befindet sich Königsfall im Krieg mit seinen Nachbarn, und auch im Inneren des Reiches herrschen Intrigen und Kämpfe. König Severn, so munkelt man, tötete sogar seine eigenen Neffen, um an die Macht zu gelangen. Verrat bestraft er augenblicklich mit dem Tod. Als ihn einer seiner Lords hintergeht, fordert Severn dessen schüchternen Sohn Owen als Geisel, der wie ein Lamm unter Wölfen zu sein scheint. Bis der Junge Verbündete am Hof findet und erkennt, dass in ihm etwas ganz Besonderes steckt …

He soaked in the sights, unable to comprehend the massive size of such a place, his senses overwhelmed by the noise and confusion. He tried to stifle his emotions, but he found himself crying, his heart breaking with with sadness that none of his family was there to shelter him. Why had he been chosen to go to Kingfountain? Why not one of the others?

Seite 14
Weiterlesen

Rezension: Nordwärts | Bernhard Hennen, Robert Corvus

Autoren: Bernhard Hennen, Robert Corvus
D 2016

Erster Band (Die Phileasson-Saga)
496 Seiten
Verlag: Heyne
Genre: High Fantasy

ISBN: 978-3-453-31751-2

Zum Buch

Inhalt

Sagen und Mythen ranken sich um die legendäre Rivalität zwischen Asleif Phileasson, den sie nur den Foggwolf nennen, und Beorn dem Blender. Nun soll eine Wettfahrt entscheiden, wer von beiden der größte Seefahrer aller Zeiten ist und sich König der Meere nennen darf. In achtzig Wochen müssen die beiden Krieger den Kontinent Aventurien umrunden und sich dabei zwölf riskanten Abenteuern stellen. Abenteuern, die nur die abgebrühtesten Helden zu bestehen vermögen. Es ist der Beginn des größten und gefährlichsten Wettlaufs aller Zeiten …

Weiterlesen

Rezension: Die Drei Sonnen | Cixin Liu

Autor: Cixin Liu
Originaltitel: 三体 (zh. Sān tǐ = Trisomie/Drei-Körper)
CN 2008 (Mai)

Erster Band (Trisolaris)
592 Seiten
Verlag: Heyne
Genre: Hard Science Fiction

ISBN: 978-3-453-31716-1
Erschienen: Dezember 2016
Übersetzer: Martina Hasse

Zum Buch

Inhalt

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

Die Menschheit konnte gar kein intuitives Gefühl für Moral entwickeln, genauso wenig wie es möglich war, sich selbst am Schopf in die Höhe zu ziehen und sich daran hinauf ins Weltall zu schwingen. Daher konnte der Impuls für die moralische Erweckung der Menschheit nur von außerhalb der menschlichen Spezies kommen.

Seite 38 (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: Die Elementare von Calderon | Jim Butcher

Autor: Jim Butcher
Originaltitel: Furies of Calderon (engl.)
US 2004 (Oktober)

Erster Band (Codex Alera)
608 Seiten
Verlag: Blanvalet
Genre: High/Epic Fantasy

ISBN: 978-3-442-26937-2
Erschienen: September 2013 (dt.)
Übersetzer: Andreas Helweg

Zum Buch

Inhalt

Alera ist das größte Reich, das die Menschen je errichtet haben. Durch die Macht seiner Elementare und der Ritter, die diese beherrschen, regieren Wohlstand und Stabilität. Doch in der Hauptstadt schmieden die Fürsten ihre Intrigen, und ein Bürgerkrieg steht kurz bevor. Da fallen die brutalen Marat mit ihren riesigen Bestien in Alera ein, und die Aufmerksamkeit aller richtet sich auf das Calderon-Tal – und auf Tavi, der dort nicht nur um sein Leben kämpft, sondern auch um die Sicherheit Aleras!

»Hier geht es nicht um richtig oder falsch, Mädchen. Hier geht es um die Wirklichkeit. Und in dieser Wirklichkeit hat sich Gaius mit seiner Gerechtigkeit eine Menge mächtiger Feinde geschaffen. […] Seine Zeit ist abgelaufen.«

Seite 35 (Leseprobe)
Weiterlesen

Rezension: Die Klinge des Schicksals | Markus Heitz

Autor: Markus Heitz
D 2018 (März)

Einzelband
576 Seiten
Verlag: Knaur
Genre: Dark Fantasy

ISBN: 978-3-426-65448-4

Zum Buch

Inhalt

Seit vor 150 Jahren der Wald in Yarkin begonnen hat, sich unaufhaltsam auszubreiten, sind die Menschen immer weniger geworden. Die letzten Überlebenden wurden auf eine Halbinsel zurückgedrängt. Immer wieder hat man Expeditionen ausgesandt, um ein Mittel gegen das Vordringen der Bäume zu finden – keine kehrte zurück. Bis die legendäre Kriegerin Danèstra auf Kalenia trifft, die eine schier unglaubliche Geschichte erzählt: von einer Siedlung im Wald und einem grausamen Überfall, der das wahre Böse offenbart habe; und von einer Verschwörung unter den Menschen, die nur sie, Kalenia, aufdecken könne. Sie bittet die Kriegerin um Hilfe. Doch kann Danèstra ihr wirklich trauen?

»Du musst dich nicht entscheiden, Liebes. Du gehörst zu uns. So ist es beschlossen [..] Die Vier Haine gehören zu jener Macht, die sich nicht länger von den Menschen unterjochen lässt und Yarkin unterwerfen wird. Vollends unterwerfen wird.«

Seite 22 (Leseprobe)
Weiterlesen