Leseziele 2020

Viele äußern gerne, dass das neue Jahr das Beste wird, dass vielen Zielen nachgegangen wird. Aber was ist schon ein Jahr, wenn nicht nur ein Weg zu scheinbarer Ordnung? Ein Weg, um nicht den Überblick zu verlieren, um einen Rahmen zu haben, eine Fixierung? Unsere Zeiteinteilung hat durchaus eine sehr nützliche Seite, schließlich existiert sie nicht ohne Grund, aber unterteilen wir unserer Leben in manchen Bereichen dadurch vielleicht unnötig. Und dennoch schließe ich einen Lesemonat ab oder ein Lesejahr, obschon es doch nicht entscheidend ist, ob man ein Buch in dem einen oder anderen Monat abgeschlossen hat, wenn es nur um das reine Vergnügen geht. Im Endeffekt kann man mit diesen bekannten Abschnitten jedoch gut das Empfinden bezüglich mehrerer Bücher umschreiben. Wie auch immer, ich schweife gerne ab. Worum es eigentlich gehen soll, sind meine Ziele bezüglich der Literatur für dieses Jahr. Mittlerweile ist es eben eine Gewohnheit, ein beruhigendes und motivierendes Ritual, um Altes zu aktualisieren oder abzulegen und Neues hinzuzufügen.

Leseupdate: Dezember 2019

Es ist keine Neuheit, dass ich es teils vermeide Fortsetzungen zu lesen, was nicht unbedingt daran liegen muss, dass ich den Auftakt oder Folgeband nicht mochte, sondern eher, da das nächste Buch nicht so schön sein oder mich die Geschichte zu sehr noch lange danach fesseln könnte. Vor allem in diesem Monat habe ich gemerkt, weshalb ich in den letzten sehr wenig gelesen habe. Nicht nur die Zeit ist ein Grund, sondern vor allem meine Liebe zu fiktiven Welten und ihren Geschichten. Zu oft wünschte ich, die Realität mit einer dieser tauschen zu können.

Leseupdate: November 2019

Nun, ich hätte nicht erwartet, dass der November derart schnell vorbei sein könnte. Gewiss vergeht die Zeit schnell, wenn man viel zu tun hat und schlussendlich hat man im Schnitt lediglich vier Wochenenden in einem Monat, was viel klingen mag, es aber leider nicht ist. Wie ich kürzlich berichtete, besuche ich nun die Universität und... Weiterlesen →

Leseupdate: Oktober 2019

Der Oktober ist kein Monat voller gelesener Bücher gewesen, manchmal bin ich mir nicht einmal im Klaren, wann ich schlafen könnte beziehungsweise wie ich alles in meinen wachen Zeiten erledigen kann, wenn ich etwas munter bei den Vorlesungen und Übungen erscheinen möchte, ohne gleich einzuschlafen. Das erste Semester ist eben immer wundervoll. Dennoch sind drei... Weiterlesen →

Ein kleines Lebensupdate: November 2019

Wie ich schon in meinem letzten Leseupdate erwähnt habe, gehe ich nun zur Universität und ich dachte mir, dass es doch ganz gut sein könnte, einen allgemeinen Beitrag zu schreiben, welcher keine Rezension beinhaltet, sondern einen genaueren Einblick in die Person gibt, die diesen Blog eigentlich betreibt. Vielleicht ist es manchen bekannt, vielleicht habe ich... Weiterlesen →

Leseupdate: Juli, August, September 2019

Ich melde mich zurück im Diesseits nach allzu langer ungeplanter Abwesenheit. Dass ich nur vergleichsweise wenige Bücher gelesen habe und deshalb in einem Leseupdate drei Monate zusammenfüge, ist einer der Gründe für mein Schweigen auf diesem Blog (und auch anderen sozialen Netzwerken, möchte man diese mit einbeziehen).  Ursprünglich sollten Juli, August und September jene Monate... Weiterlesen →

Leseupdate: Juni 2019

Der Juni war ein recht ereignisreicher Monat mit einer großen Veränderung, sprich meiner Rückreise nach Deutschland nach fast einem Jahr in Schottland. Aus diesem Grund ist mein sehr optimistischer Leseplan durcheinander gekommen, aber schlussendlich gaben mir Hörbücher die Möglichkeit, Bücher zu "lesen" und dabei kleinere Dinge organisieren zu können. Carrievon Stephen King Einzelband Hörbuch (ungekürzt,... Weiterlesen →

Rezension: Prince of Thorns | Mark Lawrence

Sag uns kurz, wie du heißt. Jorg. Eigentlich Kronprinz Jorg von Ankrath, aber das war einmal. Du siehst jung aus. Wie alt bist du, fünfzehn? Knapp daneben. Mit fünfzehn werde ich König sein! Du bist die meistgehasste Person im ganzen Land. Warum? Nun ja, wenn man mit einer Horde Gesetzloser ganze Dörfer niederbrennt, löst das Unmut aus. Aber was würdest du tun, wenn die Königin, also deine Mutter, und dein Bruder vor deinen Augen getötet werden? Dieser Hass ist erst der Vorgeschmack auf meine Rache – denn die wird tödlich sein!

WordPress.com.

Nach oben ↑